Samstag, 20. April 2013

Vorsichtiges Voran tasten an die Sache!


Ich möchte hier mich mit dem Vegan Leben beschäftigen und berichten. Wie viel es sein wird und wie oft weiß ich noch nicht.
Seit einem Jahr bin Vegetarisch unterwegs, mit höhen und tiefen. Im Moment genieße ich die letzten Wochen meiner Schwangerschaft. Ich möchte das Vegan sein mal für einen Monat ausprobieren, ob ich es dann weiter führen werde und ob ich meine Kinder da mit rein beziehe, weiß ich noch nicht. Ich bin ein Mensch der eha erst, was kennen lernen muss, sich gewöhnen muss, raus finden muss ob es das meine ist.

Zum Vegetarismus bin ich gekommen, erst Mals durch den Gedanken der Gesundheit zu liebe und wie kann ich abnehmen, was esse ich zu wenig - und wie kann ich lernen mehr Gemüse in mein Ess Plan zu integrieren.
Und der zweite Grund ist, ich beschäftige mich seit einigen Jahren mit dem Spirituellen Weg - des Pfades - der Hexe sein - und eins der Regeln besagen, tue was du willst, schade aber keinem. Ein Essen ohne das Tier stirbt, finde ich schön. War aber nicht sehr leicht für mich um zu wandeln, denn ich erlebte einige Rückschläge. Nun denn endlich habe ich es geschafft, mein Leben so zu bringen, das wenn ich einkaufen gehe - ich es als so was von Normal sehe kein Fleisch zu kaufen, keins zu bereiten oder eins zu Essen.
Was ich noch dabei entdeckt habe, das Essen schmeckt mir noch mehr - es ist noch mehr Genussvoller geworden. Zum Wunder von mir, denn früher dachte ich wenn ich jetzt mit mehr Salat und Gemüse anfange dann wird es nur schwer werden es zu genießen.

Da ich das Gebiet des Vegan sein erst erforschen werde, weiß ich nicht wie und ob und wann ich meine Kinder damit auch konfrontieren werde. Ich habe da noch meine Bedenken, auch macht mir das noch ein wenig angst. Wegen den ganzen B12 Vitaminen und auch dem Prüfen der eigenen Blut werte ect. Erst mal möchte ich mich selbst an den Versuch wagen. Und auch wie die Familie da reagieren wird. Ich lebe ziemlich ein Einsiedler Leben ich und mein Kind und bald mein zweites Kind. Bis jetzt musste ich mich nicht sehr viel erklären was das Vegetarische Leben an geht, zwei mal Unverständnis ist schon auf gekommen - Mutter und  Ex - sehen es als Blödsinn und Unverständnis. Da ich der Meinung bin , das jeder sein Leben leben sollte wie er meint, missioniere ich niemanden und binde es auch niemanden auf die Nase das ich kein Fleisch esse.  Der andere Teil der Familie  - der entfernte, staunte und meinte eigentlich das es Gesund ist. Aber wenn ich jetzt hier mit Vegan kommen sollte, hmm ... habe ich so meine Bedenken.

Wie gesagt, erst mal selbst testen, sehen wie es wirkt und dann sehen ob ich den Weg gehen will oder kann.

Erstmals stelle hier meine Ernährung in Frage und um, und dann den Rest - der dem Vegan Leben noch so bereit stellt.

Auf Dumme - und provozierende Kommis , antworte ich nicht oder werden erst gar nicht frei gelassen ... Ich musste so einiges schon mit verschiedenen Leuten erleben und durch leben. Und dennoch habe ich den Weg zum Veggie Leben wieder und immer wieder gefunden ...

Liebe Grüße an alle die auf meinem Blog stoßen sollten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen