Dienstag, 26. Mai 2015

Zuckerfrei und Mehlfrei


Hallo meine Lieben, ich bin am weiteren kleineren studieren des Buches China Study, und wie einst mir mal jemand empfahl sie zu lesen - das sie besser sei als ein Kriminal Buch - ja es ist wahr. 
Ich komme mehr und mehr der Überzeugung das Pflanzliche Ernährung uns sehr gut dient. 
Aber auch da muss man wissen was einem wirklich gut tut. 

Ich habe die letzten Tage - wieder gebacken und ich habe jetzt dieses Birken Zucker aus probiert 
in mehreren Back - Sachen und auch hier spüre ich meine Zähne - Zucker bleibt Zucker. 

Ich habe schon ein mal gedacht und versucht Zuckerfrei zu werden 
die China Study - überzeugt mich immer mehr davon. 

Ich habe nur ein bissl angst - in wie weit sich wieder mein Leben ändert und ich mich ändern will 
Weil es sind ja - zwischen Menschliche Probleme wenn man schon Vegetarisch und Vegan wird. 
Jetzt will ich noch mal zam ziehen und auf Mehl und Zucker verzichten und dann die Kinder werden 
da rein gezogen. 

Aber ich sehe auch an ihnen wie sie narrisch werden wenn sie Kekse, Kuchen und Süssigkeiten ( und Säfte ) sehen wie nicht normal ... jetzt hat mir auch wer noch was mit gebracht - die haben einen Wut Anfall gekriegt weil ich ihnen nicht erlaubt habe alles auf zu mampfen *ich bin schockiert* und es scheint als ob es schlimmer wird. 

Somit sehe ich viele Begründungen darauf zu verzichten ( oder es in ganz wenigen kleinen Mengen zu konsumieren ) ... 


Erdbeer Muffins ( mit Roter Creme / Vegane Farben / und Zucker Steine von BioVegan ) 

Rezept habe ich im Netz gefunden und Veganisiert 
sind sehr saftig und wurden schnell weg gefuttert von den Kindern und ein paar 
habe ich verschenkt ... 

Rezept :

100 gr Erdbeeren 
2 x Ei Ersatz 
100 gr. Xylit / oder Zucker
175 gr. Joghurt ( ich habe Vanille genommen )
3 EL Öl 
2 El Soja Milch 
150 gr. Mehl 
2 TL Backpulver 

Backofen auf 160 C auf heizen 
Erdbeeren würfelig schneiden
Ei Ersatz - Xylit / Zucker, Joghurt, Öl und Soja Milch mit Mixer mixen und dann 
erst die Trockenen Zutaten dazu geben 

30 - 35 min. Backen 


Käsekuchen gestern Nacht gebacken heute nur noch ein Stück übrig geblieben , hab den halben 
verschenkt - so schön ist es zu backen, wenn man es selbst nicht essen muss :) 


Das habe ich auch irgendwo auf den Englischen Seiten gefunden 
Banane eingerollt in Tortilla, vorher mit Erdnussbutter geschmiert und mit Zimt bestreut
aber es war wirklich lecker ... nur es ist nicht so geworden so schön wie auf dem Original Bild aber naja - was solls :) 



Dann habe ich endlich meinen Vorrat an Quinoa auf gegessen - das schon lange bei mir stand ( und ich habe es lieben gelernt ) mit verschiedenen Gemüse ( frisch / roh ) gegessen. 

Momentan fehlen mir noch die Ideen wie man die Salate noch gestalten könnte 
aber ich denke das wird schon noch kommen

Das Buch Going Raw wartet auf mich zum lesen nach China Study :) 


So meine Lieben das wäre im Moment so viel 
wünsche euch einen schönen Dienstag Morgen! 







Freitag, 22. Mai 2015

Muffins und süße Muffins ;)


Heute zwei Rezepte für euch :* 


Gestern habe ich Blätterteig gefüllt mit Gemüse gemacht
mit Vegan Käse 

Zutaten 
eine halbe Süss Kartoffel 
eine kleine rote Zwiebel 
in der Pfanne - weich gebraten / glasig 
mit Chilli Salz gewürzt

später gabs noch ne frische Avocado - würfelig 
geschnitten 
und eine frische Tomate - würfelig
geschnitten 

dazu gemischt


dann Kreise aus ausgeschnitten der gr. ähnlich wie die Muffins Papier Tütchen 
und dann in die Form pressen 

( 2 Blätter Teige verwendet ) 


und je 2 oder 3 TL Gemüse rein 



hab vorher eine Tasse Kokos Sahne 
mit Vegan Pizza Streu Käse 
eingeweicht und dann 
auf das Gemüse 
drauf gegeben 
und dann so Rest Streifen 
vom Blätterteig 
drauf 



Salat 
150 gr. Quinoa gekocht wie Reis 
Linsen ( braune ) diese aus der Dose 
Jung Zwiebel und eine halbe Tomate 

und Bärlauch Öl 
Kräuter 





Danach habe ich Muffins gebacken 
so nach meinen denken - frei Schnauze 


250 gr. Dinkel Vollkorn Mehl 
100 gr. Birken Zucker / Xylit 
2 TL Backpulver 
1 TL Vanille aus der Mühle 
280 gr. Alpro Kokos Yofu ( so hat sich das hinein gefallen ) 
75 gr. Kokos Flocken 


Toping 

5 bis 8 kleine Erdbeeren mit Vanille Joghurt ( nur nen Schuss ) 
ich hätte auch den Kokos Yofu geben aber den habe ich mit den Kinden auf gemampft 
im Mixer gemixt 


mit Kokos Schlag Sahne 
3 Sahne Steif und vielleicht so ungefähr 
1 EL Johaniskernmehl 

Steif schlagen und dann habe ich es noch für ne Halbe Stunde oder länger in Kühlschrank 
rein gegeben ... 

Und dann ist noch was geblieben und wir haben es mit Obst gegessen 


Tja war echt ein schöner Tag 




Donnerstag, 21. Mai 2015

die dicken


Seit ich das Buch China Study lese, und dann in der Stadt unterwegs bin, und wenn ich dann an 
Spiegeln vorbei laufe und mich da beobachte oder an Glas Fenstern
frage ich mich was habe ich all die Jahre meinen 
Körper zugemutet ? 

Ich sehe junge und ältere Leute mit Bauch und Übergewicht an 
und stelle mir vor was die alles in ihre Münder hinein stopfen. 

Ich sehe Kinder mit Fleisch und Käse Produkten 
und mich zieht es zusammen. 

Ich bin heute in Aldi / Hofer und bei der Kühl Sachen vorbei gelaufen - und all die Käse Sachen, Streich Käse , Milchprodukte , Creme Kuchen , Joghurts , vorbei gelaufen mein Herz tut weh. 

Extra Large Angebote in Gläsern / Verpackungen und noch billiger Ware - könnte ich das große Kotzen kriegen. 

Von dem Ach so gesunden Sachen die eigentlich Krebs und Herzinfarkte - und viele andere Krankheiten verursachen und die mit viel Leid / nein Horror - Folter Tierhaltung zu tun hat.


Dabei könnte es so einfach sein Gesund und Fit zu leben
Man bräuchte keine aufwendigen - kostspieligen Operationen und Behandlungen. 

Aber die Industrie lebt von unseren Krankheiten 

Jetzt kann ich nach verstehen den ungemut, das predigen und missionieren der Veganer 
weil ich selbst in so einen Prozess bin , bin zerstritten mit meiner Familie - aber am liebsten 
würde ich ihnen schreiben davon was ich erfahre - das es nicht gesund ist so zu leben und versuchen es nahe zu bringen / wobei ich weiß sie würden mir nicht zu hören 


das gab es gestern zu Abend, eine Aubergine befüllt mit rote Paprika - und orange Paprika ( noch vom letzten mal ) Petersilie, Rote Zwiebel ( ich liebe die ) , Karotte, Süss Kartoffel und Klax wieder Kokos Sahne ( ich bin Kokos narrisch / habe auch wieder welche gekauft / also kann es sein das ihr das jetzt dem öfteren lesen werdets ) na und Vegan Streu Käse. 

War sehr lecker, gewürzt habe ich mit Salz und bissi Chilli ( liebe ich auch sehr ) 

und heute in der Früh gab es einen Shake kochen werde ich noch später 

und wünsche allen einen schönen Donnerstag!



Mehr Bilder auf Facebook - HIER KLICKEN :)









Mittwoch, 20. Mai 2015

das Puzzle fügt sich


Das Puzzle fügt sich, ich bin jetzt am intensiven lesen von der China Study. 
Einige Fach Begriffe habe ich auch per Internet studiert, es hat sich im Kopf alles gedreht. 
Ich wollte Pausen einstellen beim lesen, aber es lässt mich nicht los. 
Gleichzeitig bin ich leicht schockiert zw. durch und ich sehe das Fleisch an der Theke ganz anders an. 
Habe zwischen durch das Geschmacks Gefühl das ich jetzt lust auf Ei, oder Leber oder Hähnchen habe ... aber immer mehr sehe ich es ist nicht nur rein Ethisch wichtig das Fleisch zu meiden. 

Heute habe ich mir den Speise Plan für meinen Sohn in Kita angeschaut
alles wird mit Butter, Rahm, Ei gekocht ( haben die wirklich so wenig Fantasie denke ich mir ) :( bin 
traurig das mein Kind das essen muss ... 

Durch das Buch verändert sich mein Bewusstsein auf Nahrung. 

Die letzte Woche habe ich versucht vermehrt frisch, roh und mehr Obst zu essen. 
Ich hoffe nur - ich kann es mir wirklich leisten und das viele Einkaufen und schleppen. 

Ich versuche jetzt auch das Süße den Kindern zu entwöhnen ( meine Kinder sind da so narrisch drauf - sind in der Lage sogar Hoch auf die Möbel zu krakseln um nach allen Verstecken ab zu suchen ) 

Vegan bedeutet ja nicht gleich gesund , auch habe ich schon ein Buch erfasst in meinen Sinn das ich demnächst lesen will / es geht um den Industriellen Zucker. 


Schaut jetzt nicht so besonders - hab versucht mit dem Spinat das zu dekorieren , wie man sieht ist es total in die Hose gegangen aber egal - hab meine Kartoffel Püree gemacht mit Kräutern , Blumenkohl leicht gekocht - bissfest , und Spinat ganz kurz nach dem Auftauen - in Reis Sahne auf gekocht ... 


Es gab wieder mal Egusi - West Afrikanisches Gericht das habe ich schon mal gekocht 
dieses mal habe ich eine Rote Zwiebel rein gegeben und ohne Tomaten Mark / mit einer Dose Tomaten - gemacht und auch mal noch so trockene Bitter Blätter ( Beater Leaves ) kriegt man im Afrika Geschäft entweder frisch oder trocken, ich habe sie trocken gekriegt und mit gekocht 
ja dazu gabs Pounded Yam 



Gestern habe ich so ein Pita Brötchen probiert, 
und da meine Freundin das Rezept haben wollte - schreibe ich es mal hier auf. 

Ich habe so nen Salat gekauft - der ist schon gehackt - da sind so mehrere verschiedene in dem Beutel - habs in Spar um 1.99 gekriegt, 
dann eine halbe rote und Orange Paprika , eine Tomate und viel frische gehackte Petersilie, 

die Paprika , die Tomaten und auch den Salat ( noch mal in kleine Stücke geschnitten / und auch nur ne Handvoll genommen ), eine Halbe Avocado,  alles klein in Würfel geschnitten - mit meinen selbst gemachten Bärlauch Öl vermischt und Salat Kräuter dazu gemischt einen TL , und bissi Salz 


Vielleicht kann man statt dessen - ein anderes Öl nehmen ( das Bärlauch Öl schmeckt würzig - wie Knoblauch ) , und dann einen Klax Kokos Sahne habe ich genommen, man kriegt die im Bio Laden / Reformhaus oder in Merkur - da gibt es so eine Italienische Firma, in allen Läden kostet die so ungefähr gleich z. 1.59 Euro 

Dann die Pita Bröttchen habe ich auf 180 im Offen / man kann die auch im Toaster machen / ich habe keinen :D ... auf drei min. drinnen erwärmen , dann lässt sich schön ein Loch rein schneiden und befühlen - frisch essen - lecker! 

Was ich noch dazu sagen möchte weil ich mich beim schreiben dran erinnert habe - also jetzt nicht Wort für Wort - aber China Study - Buch schreibt " die Farben der Früchte und der Gemüse haben Antioxidantien (Farbliche Chemische Substanze / die durch die Photosynthese entstehen ) die das versteinen - versteifen - knirschen  / beim älter werden der Gelenke (Gewebs Fasern) verhindern  / je mehr wir davon essen frisch und roh - um so jünger sind wir
Wer dieses Buch hat China Study ( Bild dazu -muss man bissi runter scrollen ) 
kann auf Seite 92 - 93 darüber Nachlesen Title - Antioxidantien - eine wundervolle Sammlung der Natur


Meine Fotos von Heute und letztes Mal - Auswärts Essen - mal alle Lokal durch zu probieren und auch mehr in die Live Vegan Szene eintreten ... 

In Graz gibt es so ein Naturkost - Imbiss - Stand am Hauptplatz da habe ich letztens ne 
Gemüse -Pizza mit Veganen Käse gegessen 
dann heute gabs ne warme Suppe , und einen frisch gepressten Saft 
dann war ich auch in Buna Kaffee - die haben Cappuccino - Kaffee - mit Soja Milch 
und ab und an Vegan Muffins oder Kuchen 

Dann beim Gemüse Stand 10 / habe ich Erdbeeren gesehen Steirische und Italienische. 
Die Steirischen waren fast schon zu perfekt und die Italienischen halb so la la - ich habe jetzt 
beide genommen um einfach zu probieren ... 

Dann dachte ich mir wieso nicht gleich was schönes backen - bin zur Merkur rein eigentlich nur um ne Vegan Schlag Sahne zu kaufen / wurde natürlich mehr und ich habe auch das erste Mal Kokos & Mandel Yofu gesehen - mit genommen plus noch mehr :P loool ... 

So das wars für nen Moment :) 
Bis Später! 






Freitag, 15. Mai 2015

Nicht alles ist so perfekt , wie es manche darstellen!


Ich habe jetzt den Rest meines Buches gelesen. 

Das Buch war an manchen Stellen - sogar lustig / Humorvolle Darstellung der Tägliche Dinge
Viele auch Tierdarstellungen wie sie getötet oder nicht getötet werden / obwohl sie tot sein müssten - die Realität der Schlachthäuser und der Anlagen der Massentierhaltungen

Was ich schon vielleicht in meinen anderen Beiträgen schrieb - Sie hat es so super beschrieben / das es mir selbst besser auf fiel das manchmal wir gar nicht zw. lebendigen Tier und dem Schnitzel verbinden können das es mal ein Tier war. 

Das Essen viel mehr ist als nur Essen. 
Das es mit Heim Gefühlen / Geborgenheit zu tun hat
Gerüchen die Erinnerungen wieder aus der Kindheit wach rufen 

Daran habe ich nie gedacht / oder gar verknüpft.

Was ich schade fand aber natürlich sehr Ehrlich 
das sie nach dem Projekt / Selbst versuch sagte sie möchte kein 
Fleisch aus Massentierhaltungen mehr essesn, aber Fleisch & Fisch doch 
und das sie auf Milch Produkte doch nicht aufhören will 

Für mich die versucht Vegan zu leben und kämpft mit den Gefühlen - der Fleisch Lust / Sucht 
ist es nicht ganz erbauend nach einem Jahr kein Vegan mehr weiter zu machen. 

Da ich es schaffen möchte. 

Aber anderer seit es ist ehrlich gesagt und wer weiß ob sie es doch nicht tut ( weiter Vegan leben ) 

Gestern habe ich geforscht - der Schauspieler Samuel L. Jackson hat 2013 Vegan gelebt , hat auch Interviews gegeben wieso - warum er Vegan lebt und jetzt im Jahre 2015 lebt er wieder mit Fleisch Essen - und nur weil er eine Rolle nicht verlieren wollte - weil er nicht zu nehmen konnte ... 


Dieses Buch habe ich auch von wenigen Tagen durch gelesen. 
Am Ende war es erbauend zu wissen die Autorin und ihre Familie machen weiter. 
Aber auch sie war ehrlich zu uns lesern zu zeigen das es nicht immer einfach ist Vegan zu leben 
oder gar sich auf diesen Weg zu begeben. 

Wie oft sie Ausnahmen machte , weil sie einfach den inneren Schweinehund noch nicht überwältigt hat, oder weil sie angst hatte sich als Veganerin zu outen. 

Sehr Menschlich und ehrlich. 
Aber wie sie dann überdacht hat und in Richtung Besserung ging. 

Mir hat es bestärkt auch als Mutter, beim Ziel zu bleiben meine Kinder Vegan zu ernähren. 
Und das es die Kinderkrippen / Kindergärten wissen das ich mir wünsche das meine Kinder kein Fleisch essen. 

Auch meiner Mutter habe ich jetzt gesagt das ich nicht will das sie den Kindern Fleisch aufzwingt 
( beim letzten Besuch habe ich gesehen das mein Sohn vier ein halb versteht was ich  ihm erklärt habe / weil als ihm die Oma Fleisch anbot er freiwillig drauf verzichtet hat / und sie sich gewundert hat ) ... Aber ich konnte ihr auch zeigen das mein Essen schmeckt / nur bedürfte es mehr solcher Besuche / was sie nicht will aus anderen Gründen ... Was die Zukunft zeigt weiss ich nicht ... 

Auf jeden Fall sollte ich mal Schwanger sein wieder, 
- dann will ich Vegan durch die Schwangerschaft gehen 
- Stillen ( ich habe beim zweiten erst gar nicht versucht / weil die erste Stillzeit Horror war - dachte ich )
- Und meine Kinder von Anfang an Vegan zu ernähren 

Da war so viel Unsicherheit / als ich 2012 mit Vegetarismus anfing
und später mit Vegan mein Sohn damals war 2 und etwas, und meine Tochter erst geboren. ... 

Ich hatte angst das ich mitschuld sein könnte bei Mängel, ich dachte nur das ich den Kindern was weg nehme , das sie nicht genug Vitamine und Kalzium zu sich nehmen ... 

Ich bin froh diese Bücher zu lesen gekriegt haben / vielleicht wenn ich das früher wüsste wäre ich gar nicht in Pause von Vegan sein gegangen ... 

Aber vielleicht war es auch richtig so , für alles ist die richtige Zeit. 

Ich freue mich über die Ehrlichkeit der Bücher und werde deswegen zu mir und zu allen ehrlich sein und dazu stehen - Ich bin so wie ich bin - aber ich versuche mein bestes weiterhin! 

Gestern hatte ich so ein Blitz Gefühl / Erinnerung - wo ich mir dachte Ich hätte Lust auf Leber und Zwiebeln und nach dieser Eingebung gleich darauf auf Fettige Chips ... aber keins von beiden gab es

Ich habe dann einen Salat gemacht mit meinen sehr leckeren Bärlauch Öl, 
bei meinem letzten Vegan versuch - hab ich mich zwingen müssen Salat zu essen ( ich habe es gehasst ) und jetzt - mhhh lecker , gestern dachte ich an Jumanas Äußerungen über Ingwer und Avocado wo sie dankbar war das diese Dinge Vegan sind und sie ohne diese gar nicht mehr leben möchte - so war es gestern als ich mir den Bärlauch Öl über den Salat tat und da habe ich auch gleichzeitig mit meiner Freundin telefoniert ( die nicht Vegan ist ) und ich dachte mir wie gut das Bärlauch Vegan ist :) 

Bis Bald!  


Dienstag, 12. Mai 2015

Rhabarber und Bärlauch Zeit!

( ein Foto aus meinen Hexen Blog )

Rhabarber und Bärlauch Zeit 
Und ich habe in einer Facebook Gruppe ein Rezept gesehen 
und habe es nach gemacht. 

Aber anstatt Zucker habe ich Birken Zucker ( Xylit ) genommen 
anstatt Weizen Mehl Vollkorn Dinkel Mehl genommen 

Und so war es dann geworden, binnen einer Nacht war der Kuchen weg. 


Rezept HIER



Bärlauch Brötchen gemacht nach Gaias Rezept ( einer Lieben Bekannten ) 

Rezept 
500 gr. Dinkel Mehl / ich habe Dinkel Vollkorn Mehl genommen 
100 gr. Bärlauch geschnitten 
1pk Germ / Hefe ( ich habe Hefe genommen ) 
2 EL Kräuter Salz
1 EL Pfeffer 
2 EL Oliven Öl 
125 ml lau warmes Wasser 
2 TL Zucker 

zwei mal gehen lassen, und ein mal nach dem Brötchen geformt sind 
5 min. 220 C backen , den Rest 15 - 20 min. 180 C

Ich habe statt lauwarmes Wasser , lauwarme Soja Milch genommen weil ich da nen Hefe Würfel genommen habe den ich dann in der Soja Milch geschmolzen habe. 

Und dann zu einer Kugel geknetet, gegangen lassen ( fast ne Stunde / das Doppelte ) 
dann wieder geknetet , dann wieder gehen lassen. 

Dann neun 9 Brötchen geformt und noch mal gehen lassen 
und dann so nach Anweisung gebacken 

Und als der Zahnstocher rein kam und ohne beklebt wieder raus
wusste ich es ist durch


Rezept - 750 ml Öl ( Oliven Öl ) 
ein Bund ( ich hab zwei gehabt das sie klein waren ) Bärlauch 

klein schneiden mit dem Öl im Mixer mixen 
in Flaschen fühlen, zwei Tage ziehen lassen 
abseihen und dann als Salat Öl benutzen 

Viel Spaß, bis bald! 


Freitag, 8. Mai 2015

38 Tage wieder #Vegan!


Ich führe den Kampf der Kämpfe, wahrscheinlich für den einen oder anderen unverständlich, wie kann man nur zur Fleisch Fressen wieder kehren ? Ja ich weiß auch nicht :( 

Ich dachte nicht mehr das ich auf diesen Blog noch mal zurück greife
Ich dachte nicht mehr das ich zurück komme auf das Thema Veganismus. 
Ich hatte aber keine Kraft meine Seite auf Facebook zu löschen da war so viel 
Herz Blut und kochen und experimentieren das ich sie einfach lies bestehen. 

Und jetzt bin ich zurück zum Veganismus
Ich habe immer wieder darüber nach gedacht es zu versuchen ... 
aber immer wieder alle paar Monate - kam der Hunger auf das Tierische Fleisch. 

Ich bin wie ihm Wahn Tage lang um her gestreift - weil ich diesen Hunger auf Fleisch hatte. 
Ich war schlecht gelaunt, bis zur Wut, keine Logische Erklärung wieso ich auf Fleisch verzichte wollte mich davon abhalten nicht Fleisch zu essen. 

Am Ende erklärte ich mir, das nicht jeder dazu gemacht ist kein Fleisch zu essen. 
Oder das mein Körper danach verlangt , weil ich Vitamine / Nährstoffe brauche ect. 

Unwissend das wir kein Fleisch brauchen zum Überleben ... 

Als ich Fleisch und Tier Produkte verneinte , hatte meine Familie zu sagen ich sei verrückt und wir brauchen all das zum überleben - Entwicklung ect. 

Als ich wieder zum Fleisch kam - meinte meine Familie das Fleisch Süchtig macht 
( ich nahm sie nicht ernst weil sie mich damals auch nicht ernst nahmen und anscheinend weil ich wieder Fleisch aß auch nicht ) ... 

Dann hat mich das Thema immer noch nicht so losgelassen 
und ich dachte immer wieder wenigstens einen Monat mal zu machen ab und zu 
Vegan zu leben ... aber immer wieder hat mich der Mut verlassen 
das es wieder zum Zusammen Bruch kommt ... 

... dann fing ich wieder einfach nur so nebenbei Buch zu lesen ... 
nämlich das von Karen Duve - es war Anfangs net wirklich so meins 
aber langsam langsam habe ich mich von Seite zur Seite durch gelesen und parallel dazu fand ich einen Link - Vegetarisch leben - Buch Online lesen

b

zur diesen Buch Vegetarisch leben / das  über die Ethischen Werte, Ökologischen und Gesundheitlichen Aspekte behandelt wurde ... 

Und dann hat es klick gemacht - ich weiß es nicht - ob vor lauter Bäumen ich den Wald nicht gesehen habe ? Oder was ? 
Aber es hat mich das erste mal so 100% überzeugt das Vegan Leben nicht nur Ethisch korrekt ist aber auch gesund ist ... Ich hatte auch meine Probleme mit dem Vitamin B12 ( das es Synthetisch hergestellt ist ) und ich war nicht wirklich überzeugt über Veganismus , ich hatte immer meine zweifel gehabt. Und heute, ist es mir egal, denn heute wird so viel Chemie überall rein geworfen - vor allem die Tiere werden mit so viel Chemie Keulen voll gestopft ( Hormone zu wieder Schwangerschaften, Medikamente gegen Krankheiten und Medikamente um die Tiere ruhig zu stellen vor dem Schlachten ) und wenn wir das alles zu uns nehmen ist es um so schlimmer ... 

Dann stand auch in dem einen Buch etwas was mich ermuntert hat , das es nicht jeder hat, aber es kann passieren das - wenn man eine Umstellung macht weg von Fleisch, das der Körper dagegen randaliert und auf Entzug stimmt. Weil Fleisch gewisse Sucht Stoffe hat, und auch bei der Umstellung sich entgiftet und es eine Zeit braucht bis die Entzugs Erscheinungen vorbei gehen. 

Dann hat es die Karen Duve so toll erzählt wie oft man durch den Geschmack, Geruch und vielleicht das nicht mehr nach Tier aussehende  Fleisch vor sich hat das man schwer einen Bezug zu dem Tier 
wieder findet , das man vor sich kein Tier hat das - das Leben lang in Gefangenschaft auf wuchs unter ganz schlimmen - Horror - Zuständen leiden musste. 




das ich wieder Mut bekommen habe, obwohl ich weiß das bald wieder diese Entzug Erscheinungen kommen werden - und ich hoffe es dieses mal aus zu halten. 

Ich habe es leider nicht so mit Disziplin. Aber dieses mal komme ich zurück, 
weil ich weiß das Tiere Essen nicht die feine Art ist und ich es nicht mehr mit machen will. 

Ich habe mich nie damit abgefunden wieder Fleisch zu essen, und es  zu bereiten , ich wusste immer ich habe diesen Körper vor mir und manchmal habe ich den Geschmack von einem Toten Tier gehabt ( Hähnchen / es hat nicht mehr wirklich geschmeckt / aber ich dachte ich muss es Essen weil dieser Sucht ähnliche Gefühle da waren ) ...  

Offizielle Esse ich seit 38  Tagen Vegan / es war schon aber seit gut mehreren Monaten in meinen Kopf das ich es wieder versuchen will, nur die Angst war da wieder zu versagen ( irgendwie habe ich da ständig diese Zweifeln / immer irgendwo zu versagen ... ) 

Ich habe auch eine Gruppe für Vegane Mütter gemacht / und hoffe das sich was ergibt im real Life in meiner Stadt ( früher habe ich angst vor der Art Kontakten gehabt ) da viele Veganer so tun als ob sie Perfekt wären und gerne andere ausrichten. Ich hatte immer angst das ich mich in so einen ausrichten wieder finde ... Aber Ich habe an meinen Selbstbewusst sein gearbeitet und gelernt mich selbst so zu nehmen wie ich bin und jeder hat seinen eigene Zeit um gewisse Fortschritte zu machen.
Jetzt sehe ich  auch das ich es als Einzelkämpfer auch nicht schaffe. 
Ich brauche die anderen dazu, das ich an meinen Vorsatz halte. 
Die Familie versteht es nicht und bring immer irgendwelche Ach so Wissenschaftlichen 
Beispiele wieso Fleisch essen ja so gesund ist. 

Ich glaube der Umstieg sofort auf Vegan und die Zutaten lesen ect. 
das es am Anfang sehr viel an Information für mich war, Anfangs konnte oder wollte ich mich nicht 
so wirklich fügen. Vielleicht waren es Ausflüchte um nicht weiter zu machen, 
weil ich bin eha ein korrekter Mensch - und ich wollte vieles gleich umsetzen und dann war es doch nicht so einfach auf ein mal ... 

Aber ich bin froh über das lesen dieser Bücher es hat mich verstehen lassen wieder mehr und Mut gemacht weiter zu versuchen ... 

Wahrscheinlich wieder für viele nicht verständnisvoll / aber mir egal ... Ich habe Berichte und andere Menschen getroffen die es versucht haben und auf gegeben haben - also bin ich nicht alleine mit diesen Problemen. 

Heute möchte ich keine Rezepte mit euch teilen 
die letzten Monate habe ich nicht hier geschrieben 
wegen all dem was in Vergangenheit passiert ist 
aber Fotos und Rezepte habe ich immer wieder auf meiner Seite auf 
Facebook gepostet - Vegan Food Love

Wobei ich muss sagen seit meiner Pause, hat sich so viel in der Veganen Szene gemacht. 
So viele tolle Blogs, Seiten, Bücher ect. das ich mir auch eine Zeit lang dachte, 
kann ich da mit machen ? 

Aber heute habe ich wieder ein Buch bekommen und schon darin gelesen ... 
Dann war ich in einem Veganen Restaurant essen ( habe es mir gegönnt ) und kam
auch auf einen netten Plausch mit einen anderen Veganer und es war schön und Ich brauch den 
Kontakt zu anderen Mit Streiter :) 


Eins meiner neuen Bücher die ich so angefangen habe auch zu lesen abwechselnd die China Study - die mir wärmstens empfohlen wurde schon letztes Jahr. 


Das werde ich irgendwann mal studieren - Rohkost interessiert mich auch ... 


Und das habe ich heute bekommen / hab das bestellt und lese jetzt parallel zur der China Study 

So die letzten Tage viel - Information wieder in mich auf genommen. 
Hab meine Kinder in der Kitas - auf Vegetarisch um gestellt ( leider gibts kein Vegan ). Für mich auch so eine Art Offizielles Zeichen gesetzt. 

Das war auch ein Thema wo ich mir sehr unsicher war, die Ernährung von Kindern 
Meine Tochter wird diesen Monat zwei Jahre alt. 

Ich habe sie nicht gestillt. Ich habe mich gegen das Stillen entschieden. 
Das erste Stillen war so Horror mässig! , das ich es nicht noch mal erleben wollte... 

Heute weiß ich das es falsch war, Gott sei dank ist ihr Immun System stark und auch als sie in die 
Krabbel Stube rein kam,  nicht so stark krank war und noch keine üblichen Kinderkrankheiten hatte. 

Aber sollte ich jemals wieder ein Kind haben - werde eich es mit dem Stillen wieder probieren. 
Und es Vegan von Anfang an ernähren. 

In dem Buch das letzte Bild - da hat auch Jumana die Autorin auch gesagt - man ist so manipuliert und falsch Informiert das man selbst nichts mehr weiß und unsicher ist. 
Und das war ich auch ... Deswegen komme ich wieder zurück - und auch zum Blog!


Ja, das wars der weile von mir :) bis Bald meine Lieben!